Veränderung der Werbung am Beispiel des "Faze Clan"

Faze what? 🤔

Zugegeben, ich hatte bis vor ein paar Tagen noch nie vom "Faze Clan" gehört. Die Marke ist aus einem Kanal entstanden, in dem seit 2010 ursprünglich Spielmitschnitte von "Call of Duty" gezeigt wurden. Inzwischen ist "Faze Clan":

✅ No. 1 E-Sports Team
✅ Lifestylebrand
✅ riesige Community

Nach eigenen Angaben hat die Marke insgesamt eine Fanbase von 510 Mio Follower:innen weltweit!

👉 165 Mio. Instagram
👉 115 Mio. YouTube
👉 35 Mio. Twitch

Die Zielgruppe ist sehr interessant für die Werbeindustrie, aber:

🤓 Die Markenwächter des "Faze Clan" haben ein waches Auge, was auf der Plattform und im Umfeld der eigenen Marke beworben werden kann und wie, um die Glaubwürdigkeit der Plattform und Ihrer Protagonist:innen nicht zu gefährden.

💡 Da werden dann Kampagnenanfragen schon mal abgelehnt.

Stattdessen konzipiert und produziert "Faze Clan" selbst Commercial Content direkt für werbetreibende Unternehmen, Agentur und Produktion sind Inhouse.

Noch wird viel Content des "Faze Clan" bei YouTube oder Twitch verbreitet, und diese Kanäle schalten natürlich Werbung, die von "Faze Clan" nicht beeinflusst werden kann, aber:

Im Web3 aber wird der Kontakt des "Faze Clan" direkt mit den Follower:innen stattfinden, ohne Gatekeeper dazwischen!

Dann müssen sich Marken ernsthafte Gedanken machen, welcher Content die Leute wirklich interessiert, weil man die Werbung nicht mehr einfach so "schalten" kann...

Was meint Ihr, wie bzw. wann verändert das die Werbung?

#fazeup

#commercialcontentconsulting