Veränderung der Werbung am Beispiel des "Faze Clan"

Faze what? 🤔

Zugegeben, ich hatte bis vor ein paar Tagen noch nie vom "Faze Clan" gehört. Die Marke ist aus einem Kanal entstanden, in dem seit 2010 ursprünglich Spielmitschnitte von "Call of Duty" gezeigt wurden. Inzwischen ist "Faze Clan":

✅ No. 1 E-Sports Team
✅ Lifestylebrand
✅ riesige Community

Nach eigenen Angaben hat die Marke insgesamt eine Fanbase von 510 Mio Follower:innen weltweit!

👉 165 Mio. Instagram
👉 115 Mio. YouTube
👉 35 Mio. Twitch

Die Zielgruppe ist sehr interessant für die Werbeindustrie, aber:

🤓 Die Markenwächter des "Faze Clan" haben ein waches Auge, was auf der Plattform und im Umfeld der eigenen Marke beworben werden kann und wie, um die Glaubwürdigkeit der Plattform und Ihrer Protagonist:innen nicht zu gefährden.

💡 Da werden dann Kampagnenanfragen schon mal abgelehnt.

Stattdessen konzipiert und produziert "Faze Clan" selbst Commercial Content direkt für werbetreibende Unternehmen, Agentur und Produktion sind Inhouse.

Noch wird viel Content des "Faze Clan" bei YouTube oder Twitch verbreitet, und diese Kanäle schalten natürlich Werbung, die von "Faze Clan" nicht beeinflusst werden kann, aber:

Im Web3 aber wird der Kontakt des "Faze Clan" direkt mit den Follower:innen stattfinden, ohne Gatekeeper dazwischen!

Dann müssen sich Marken ernsthafte Gedanken machen, welcher Content die Leute wirklich interessiert, weil man die Werbung nicht mehr einfach so "schalten" kann...

Was meint Ihr, wie bzw. wann verändert das die Werbung?

#fazeup

#commercialcontentconsulting


Wie sieht die Zukunft der Werbefilmproduktion aus? 🤔

 

Dieser Frage galt es gestern in Hamburg nachzugehen!

👉 Es geht schon länger nicht mehr nur um klassische TV Produktionen, sondern auch um Inhalte für Social Media, die in vielen Kampagnen inzwischen sogar Vorrang haben.

👉 Das betrifft auch die Herstellungsprozesse, und daher gab es als KickOff des Dialogs gestern einen großen runden Tisch!

Auf Initiative der Produktion lehof und nach Einladung des Instituts der Deutschen Werbefilmakademie trafen sich ca. 30 Teilnehmer:innen aus den Bereichen Filmproduktion, Postproduktion und Werbeagentur um zu besprechen, wie sich die Anforderungen und die Zusammenarbeit verändern.

💡 Ich hatte die Ehre, die Veranstaltung zu moderieren, und mit einer Keynote einen Ausblick auf das zu geben, was da mit neuen Technologien und Kanälen auf uns zukommt, und was wir Zukunft überhaupt Werbefilm nennen werden...

Vielen Dank an Jonas Lembeck und Robert Richarz von LeHof, Ulla Vogel und Corinne Nugent von der Deutschen Werbefilmakademie und Thomas Nabbefeld vom GWA

Die Veranstaltung war 2G+


Das wird die Filmindustrie verändern 💡🤩🚀

Epic Games hat gestern die "Unreal Engine 5" released. Wer Kinder hat kennt Fortnite, Unreal Engine ist das Programm dahinter.

Die Engine wird schon seit ein paar Jahren in der Filmproduktion eingesetzt, um z.B. in der Vorbereitung Sets abzustimmen oder bei Dreharbeiten Hintergründe in Echtzeit zu generieren.

👉 Die Grenze zwischen Film und Videospiel verwischt zunehmend.

Der Clou ist aber, dass die Software kostenlos zum Download angeboten wird, inkl. umfangreicher Tutorials und Community.

💡 Ich vergleiche das mit dem Effekt, den die DSLR-Fotokameras auf die Filmproduktion hatten!

👉 Eine neue Generation Creator ist damit in der Lage, digitale Welten zu erschaffen. Mit der Engine kommt ausserdem eine große Library von Assets, mit der man seine erschaffenen Welten ausstatten kann, und auch der "Meta Human Creator" in der Engine ist erstaunlich nah an der Wirklichkeit!

✅ neue Möglichkeiten für alle, kreativ zu sein
✅ neue Arten von interaktivem, nonlinearen Content
✅ neue Produktionsprozesse für Bewegtbild

Der Begriff "Film" muss also vermutlich bald neu definiert werden 😉


Snoop Dogg im "Snoopverse" 🤘

Letzen Freitag hat Snoop Dogg ein Musikvideo zu seinem Song "House I built" veröffentlicht. Das ist an sich nichts besonderes, wäre das Video nicht im Style des Videospiels The Sandbox animiert, inkl. Originalsequenzen aus dem Spiel!

💡 The Sandbox ist ein Online-Videospiel auf Ethereum-Basis, in dem User*innen Welten erschaffen, sich mit ihren Avataren bewegen und mit anderen Avataren treffen können, also vorausgesetzt man hat einen Platz ergattert, das Spiel ist noch in der Alphaphase...

✅ Snoop Dogg hat einen Platz, genau genommen hat er ein ganzes "Snoopverse". Das Grundstück, das er sich im Spiel nach eigenen Angaben für (reale) 300.000,- USD 💰 gekauft hat, ist jetzt (reale) 4.800.000,- USD 💰💰💰wert ist. Inzwischen geben Leute schon siebenstellige Dollarbeträge aus, um Snoop Dogg's Nachbarn zu sein...

Das ist jetzt alles noch ein bisschen gehypt und slightly overpriced, aber ich sehe das nur als Beispiel für das, was kommt:

👉 SnoopDogg ist recht umtriebig in der NFT-Szene, seine Avatare werden bereits als NFTs gehandelt, er kann aber z.B. auch NFTs an besonders treue Fans geben, die Zutritt zu seinen Konzerten im "Snoopverse" verschaffen, oder zu Pool Parties, oder oder oder.

Hier entsteht ein völlig neuer Markt, Fans an Künstler - oder eben Kund*innen an Marken zu binden!

"The Sandbox" ist nur ein Beispiel, es gibt auch noch viele weitere Gaming-Umgebungen die sich gerade entwicklen, aber dazu später mehr...

Zukunft oder Spielerei?

👉 Snoop Dogg - House I Built (Official Music Video)


Was hat das Metaverse mit Soap Operas gemeinsam?

Die "Soaps", in den 1930er Jahren noch im Radio, richteten sich an Hausfrauen, die damals tagsüber hauptsächlich zu Hause waren. Die Erfindung der Soap Opera, wird oft Procter & Gamble zugeschrieben, die eigentlichen Initiatoren waren aber wohl Radiostationen, die Werbezeiten verkaufen wollten. Produkt für den Werbeblock: Seife.

✅ Zielgruppe erkannt
✅ Format entwickelt
✅ Werbepartner gefunden

Werbefinanzierte Social Media Plattformen wie Facebook aka Meta schaffen mit Ihrer Version des Metaverse auch ein Umfeld, in dem sich User*innen aufhalten, um zu konsumieren, oder sich zum Konsum anregen zu lassen. Werbung: immer, Produkte: alle.

Das ist bei Social Media auch jetzt schon so, aber das Metaverse wird noch relevanter für die Gesellschaft.

💡 Das Metaverse ist nicht gleich Meta, aber: große Teile der Gesellschaft werden durch Meta zum ersten Mal vom Metaverse erfahren.

Als Social Media und damit facebook relevant wurde, hätte auch niemand gedacht, welche Macht die Plattform heute haben würde.

Nichts gegen Werbung, aber das Metaverse muss mehr sein als das 😉


Wie wird der Superbowl in der Zukunft angeschaut? 🤔

Der ganze Superbowl-Hype hat mich an ein Video erinnert:

Die Intel Corporation hat bereits auf der CES 2018 eine Technologie Namens "True View" vorgestellt. Damit ist es möglich, das gesamte Spielfeld mit bis zu 38 Kameras gleichzeitig zu filmen, und dann virtuell eine Kameraposition auszuwählen. Ihr kennt evtl. den "Bullet Time" Effekt aus dem ersten Matrix Film, der technisch so ähnlich funktionierte.

Man braucht dafür keine VR Brille, geht auch am TV oder mobil.

🤔 Warum sollte man das wollen?

Es ist dadurch z.B. möglich, sich direkt auf das Spielfeld neben die Spieler*Innen zu stellen. Es ist aber auch möglich, virtuelle Tribünenplätze gleich mehrfach zu verkaufen.

✅ Zuschauer*Innen können näher dran sein
✅ Veranstalter*Innen können mehr Tickets verkaufen

"True View" ist zwar schon in 20 Football Stadien in den USA und auch in einigen Fussballstadien in Europa installiert, und Intel hatte in L.A. sogar einen eigenen Studio-Dome mit über 100 Kameras gebaut, diesen aber Ende 2020 schon wieder geschlossen.

Die Umsetzung in der Masse scheitert also anscheinend noch am Aufwand und der Datenmenge, immerhin 1 Terabyte für 30sek. Intel hat das Sportgeschäft inzwischen aufgegeben, die Technologie aber an Verizon  verkauft!

💡Verizon war auch der Partner von Pepsi Co. bei der "Superbowl Half Time App", mit der man schon dieses Jahr mitten auf der Bühne von Dr. Dre's kleiner Hausparty zwischen Snopp Dog, 50 Cent, Eminem, Mary J. Blige und Kendrick Lamar stehen konnte...

Leider war die App in den Deutschland nicht erhältlich, daher hier noch mal der Link zu einem Video-Post von Cathy Hackl

https://lnkd.in/g2cQ8i8F

Wenn Ihr mehr über "True View" und Volumetric Capture erfahren möchtet schaut Euch die Keynote von Intel CEO Brian Krzanich auf der CES 2018 auf YouTube an, da wird die Technologie ab 37:04 ausführlich erklärt.

Ich denke, da kommt noch mehr 😉


Meine erste Workation!

Wer von Euch war schon mal auf einer "Workation"?

Wer sich ein neues Business aufbauen will sucht sich Gleichgesinnte und fragt Leute, die das schon mal gemacht haben! Edmund Hillary war ja auch nicht alleine auf dem Mount Everest 😉

Deswegen war ich letzte Woche mit über achtzig Gleichgesinnten aus dem Citizen Circle auf unserer Winterkonferenz auf Teneriffa.

Der Citizen Circle ist eine Community von Unternehmer*Innen, die größtenteils ortsunabhängig arbeiten. Es geht viel um Strategie, Positionierung und Inhalte, aber auch um Technologien und das dazugehörige Mindset!

In Workshops und Gesprächen haben wir uns ausgetauscht und gegenseitig mit unserem Wissen weitergeholfen.

Community over Competition 👍

Ich werde in Zukunft neben der Beratung auch Online Seminare anbieten und habe dafür viel guten Input bekommen, der Launch des ersten Seminars ist für Anfang März geplant, seid gespannt!

Es war meine erste "Workation" (Work & Vacation), und ich bin positiv überrascht, wie viel ich in der Woche neben Workshops, Seminaren und Freizeitprogramm gearbeitet habe! Die fremde Umgebung und der straffe Zeitplan mit klaren Slots hat mir sehr geholfen, mich zu fokussieren, Konzentration ist ja sonst nicht so meins 😂

Großer Dank für Ihren Input an Eva Stiekema für Zeitmanagement-Hacks, Dr. Lukas Bischof für den Comittment Workshop (pressure is on ✅) , Georg Schmidt für Sprech- und Lampenfieber Coaching, Steffen Kessler für Positionierung, Jan Doering für Launchstrtegie, alle Citizens und last but not least Tim Chimoy stellvertretend für die gesamte CC Crew 🙏

Die Veranstaltung war natürlich 2G+, kleine Gruppen, drinnen Maske, und auch alle geboosterten haben sich täglich getestet.


RECARO - Familyfilm

Die Kommunikation der RECARO Holding in Stuttgart kam mit der Anfrage auf mich zu, einen Film zu konzipieren, der die Produkte der verschiedenen Unternehmenssparten Automotive Seating, Aircraft Seating und Child Safety zeigt und über eine Geschichte miteinander verbindet.

Kunde: RECARO Holding GmbH, Hendrik Ockenga, Katrin Schaible, Lena Setzer. Produktion: Fabrikfilm GmbH, Markus Simon - Regie: Patrick Schlosser - DoP: Daniel Möller - Schnitt: Matthias Scharfi.  Meine Aufgabe: Idee & Konzept, Auswahl und Kommunikation mit der Produktionsfirma sowie Begleitung des Projektes im Auftrag des Kunden bis zur Fertigstellung. Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit! Den Film gibt es hier.

 


Solcom - Alstadtlauf

Die Solcom GmbH, Unternehmensberatung und Sponsor des Reutlinger Altstadtlaufs, kam mit Material auf mich zu, welches von Mitarbeitern bereits gedreht worden war. Meine Aufgabe: Musikauswahl und Schnitt! Vielen Dank. Der Film läuft hier.