Die Arcade-Läden kommen zurück 🤗🤘😍

Wenn Ihr so alt seid wie ich 😅 erinnert Ihr Euch noch an die Läden, in denen man diverse Games zocken konnte. Mein Favorit war damals "Outrun", wegen der gefühlten Geschwindigkeit, aber vermutlich auch, weil ich in den diversen anderen Optionen wie "Pacman" und "Donkey Kong" nicht wirklich gut war und mich "Mario Kart" nie gepackt hat.

✅ Die gute Nachricht, das kommt alles wieder, nur besser! 🚀

Ich hatte neulich mal die Gelegenheit, ein Sim-Racing Rig auszuprobieren, siehe Video, großer Spass. Ist noch nicht so weit verbreitet, aber das wird kommen.

💡 Sim Racing kommt von Simulated Racing, und bei den Rigs handelt es sich um einen Schalensitz samt Lenkrad, Pedalen und einem amtlichen Curved-Display. Die Rigs, werden auch von diversen Formel 1 Teams genutzt, die haben ja in zwischen fast alle auch ein eigenes E-Sports Team!

🥳 Aber der Knaller war, dass wir das Rennen mit zehn Leuten gleichzeitig gefahren sind! Man kann natürlich auch remote zusammen spielen, aber wir saßen alle nebeneinander, ein Riesenspass 🤩

👉 Also hier meine 50cent Zukunftsprognose:

So wie die Leute heute in die Billiard-Halle gehen, werden sie sich in ein paar Jahren in den neuen Arcades treffen, gemeinsam Rennen fahren oder andere Spiele spielen, und zwar auch remote mit denen, die nicht live dabei sein können. Die Wiederholung des Rennens kann man sich dann gemeinsam anschauen, aus verschiedenen Kameraperspektiven, sieht aus wie eine amtliche Formel 1 Übertragung! E-Sport wird dann eh groß sein, ganz normal...

👉 Der niederländische Anbieter Gamestate - gegründet 1957 und Marktführer in Europa - hat bereits eine neue Filiale am Potsdamer Platz hier in Berlin eröffnet, wo man das alte Arcade Feeling wieder aufleben lassen kann, natürlich mit VR Brillen, Gestensteuerung und allem drum und dran. Glaub, da geh ich als Nächstes hin 😎

Und, was für Euch?


Wie mir die Werbung neulich den Film versaut hat 🤯 👎 🤬

Am letzen Wochenende hab ich mit einem Freund in Erinnerungen an unsere Skateboard Zeiten in den späten 80ern geschwelgt, und mir daraufhin ein echtes Zeitdokument angeschaut!

👉 "Bones Brigade" über das legendäre gleichnamige Skateteam von Stacy Peralta, der bei dem Dokumentarfilm auch Regie geführt hat.

Es geht um die Anfänge, das vorläufige Ende und das Wiederaufleben des Skatens - samt Lebensgefühl, Interviews und großartiger Original Footage von und mit Tony Hawk (Foto), Steve Caballero, Rodney Mullen, Lance Mountain, Mike McGill und Tommy Guerrero!

🙅 Ich schaue schon lange kein lineares oder werbefinanziertes TV mehr und bin deswegen nicht gewohnt, dass die Filme die ich schaue von Werbung unterbrochen werden. Ich hätte es aber ahnen können als mich mein Apple TV vertrauensvoll an @Joyn weitergeleitet hat...

❌ fünf Werbeunterbrechungen
❌ 6 Spots am Stück
❌ immer die selben Spots
❌ Spots einer Marke doppelt im Block
❌ Blöcke hart in die Szenen reingeschnitten

Da die Spots für mich auch noch irrelevant waren, wird es mir leichtfallen, die Produkte auf gar keinen Fall zu kaufen 😅😅😅

🤔 Vielleicht mach ich einfach schon zu lange Werbung, aber ich find die Idee, Content für Werbung zu unterbrechen absurd, und frage mich, wie lang die Leute das noch über sich ergehen lassen werden?

Ich hab dann mein Brett rausgeholt und war am Gleisdreieck 🤘


Die Seminarsaison ist eröffnet 🤗 🚀 🤘

Die MFG Akademie der @MFG-bw Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg hat Nico Schlegel und mich mal wieder eingeladen, danke dafür 🙏
Am 29.09. geben wir in Ulm einen ganzen Tag lang unser gesammeltes Wissen zum Besten! Wenn Ihr also aus der Gegend kommt oder zufällig in der Gegend seid, kommt vorbei, es gibt noch ein paar Restplätze!
Wir geben Vollgas, danach wissen die Teilnehmer auf jeden Fall Bescheid 👍
✅ verschiedene Bewegtbildformate
✅ Social-Media-Kanäle und Zielgruppen
✅ Briefings erstellen
✅ Unterschiedliche Positionen im Filmteam
✅ Exemplarischer Ablauf einer Produktion
✅ Professionelle Bildgestaltung
✅ Equipment für bessere Videos: Kameras, Licht, Gimbal, Slider, Mikrofone
✅ Handlung aufbauen mit der 5-Shot-Technik
✅ B-Roll-Footage für den Schnitt drehen
✅ Postproduktion
✅ Entwicklung einer „Verpackung“ für den Wiedererkennungswert
✅ Strategische Verbreitung von Inhalten mit dem Redaktionsplan
Nachdem unser letztes Seminar bei der MFG p*******bedingt online war, haben wir übrigens beschlossen, das jetzt regelmässiger zu machen 😉
Aus dem Trailer den wir schon für unser Onlineseminar gedreht haben stammt auch das Bild, geht doch nichts über einen seriösen Gesichtsausdruck 😅
Ihr dürft also gespannt sein, im Herbst geht's los 🤞Wenn Ihr Interesse habt schreibt in die Kommentare oder eine Nachricht, dann setze ich euch auf den early Birdverteiler!
Hier der Link zum Seminar in Ulm: https://mfg.de/va/videos-2909

Penny goes Party!

Am Wochenende war ich bei Penny, bzw. auf dem Penny, auf dem Parookaville Festival 🤩🚀🤘

Aber langsam, was war passiert? Am Wochenende war ich auf dem Parookaville Festival auf dem Flugplatz in Weeze. Überhaupt gar nicht meine Musik, aber hey, ich war ja auch nicht zum Spass da 😅

Auf dem Festival, genauer gesagt in unmittelbarer Nähe zum Campingplatz, gab es einen Penny Markt, und da gab es alles, was man auf einem Festival braucht:

✅ Bier
✅ alles zum Grillen
✅ Isomatten und Zelte
✅ mehr Bier
✅ gut gelaunte und unzerstörbare Penny MitarbeiterInnen

Aber jetzt kommt's, auf dem Penny Markt stand ein DJ Tower, und da das Festival erst am Freitag losging, die meisten Leute aber schon am Donnerstag anreisen, war die fette Party - richtig - vor dem Penny!

👍 Bier zu Penny Preisen, amtliche DJs und eine Menge, die zwei Jahre nicht gefeiert hat... Wahnsinn, was vor und in der Hütte los war!

Das ist mal sinnvolles Eventmarketing 🚀🚀🚀

Unfassbar, was die KollegInnen von Penny und der Spinnacker GmbH & Co. KG da auf der grünen Wiese auf die Stahl-Beine gestellt haben, und ich hab mit Frank Zerban, Tim Zerban und Nico Schlegel einen Film darüber gemacht... den gibt's hier in Kürze 🤘


Als man zum Fliegen einer Kameradrohne noch drei Leute brauchte...

...und methanol, und jede Menge bargeld 😅

2008 war ich Producer für einen Imagefilm, und wir brauchten eine Kameradrohne, auf Borneo!

Die Firma "Flying Cam" was damals das Top Team weltweit, Hollywood erprobt, absolute Spezialisten. Die hatten drei Standorte: Los Angeles, Brüssel und Hongkong. Da logistisch am sinnvollsten, haben wir mit der Crew aus Hongkong gearbeitet.

Die Kollegen kamen zu dritt:

👉 Pilot
👉 Kameraoperator
👉 Assistent

samt zwei Modellhelicoptern und einem Landepad!

Im Kopf der Drohne war eine kleine modifizierte Filmkamera verbaut, gedreht wurde auf 35mm Negativmaterial, das wir im Handgepäck mitgebracht haben.

✅ Spezialaufgabe 1:
Die Drohne wurde mit Methanol betrieben. Da man damit aber nicht fliegen darf, habe ich das extra in Jakarta bestellt und per Schiff zum Drehort liefern lassen.

✅ Spezialaufgabe 2:
Genug Bargeld dabei haben: wie bei Service im Ausland üblich wurde die Rechnung vor Ort vor der Übergabe des Negativmaterials bar bezahlt.

✅ Spezialaufgabe 3:
Da ich ständig mit meinem deutschen Mobiltelefon von Indonesien aus in Hongkong angerufen habe, war die Rechnung irgendwann so hoch, dass die Telefongesellschaft mein Telefon gesperrt hat, weil die dachten, es sei geklaut worden... unpraktisch, wenn man als Producer mit einer Filmcrew am Rande der Zivilisation steht 😅

Krass, was seitdem technisch alles passiert ist 👍


Kennt Ihr den Interaktiven Content auf NETFLIX?

Welche Möglichkeiten ergeben sich dadurch für Marken❓

Das bekannteste Beispiel von interaktivem Content auf NETFLIX ist vermutlich "Bandersnatch", erschienen im Dezember 2018 in der "Black Mirror" Reihe.

Im Film gibt es für die Zuschauer:innen immer wieder die Möglichkeit, den weiteren Verlauf der Geschichte zu bestimmen.

👉 Der Film hat also mehrere mögliche, individuelle Enden!

Weil das relativ neu war, wurde dass das Netz damals mit Kommentaren und möglichen Handlungsverläufen geflutet. Auch Netflix beteiligte sich über Twitter mit Tips und Hinweisen auf "easter eggs" und befeuerte so die Diskussion.

Die Kampagne um den Release herum war gut orchestriert und so entstand ein großes Momentum 👍

Welche Möglichkeiten eröffnet das für Marken?

✅ Interaktivität ist ein Mittel, um das Engagement der Zuschauer:innen mit dem Content zu steigern.
✅ Je nach Entscheidungen der Zuschauer:innen kann im weiteren Verlauf relevanterer Content angeboten werden.
✅ Bei einer guten Strategie kann man so Teil des "Watercooler Talks" werden.

👉 Es ist also technisch möglich, auf NETFLIX interaktiven Content auszuspielen. Da die Plattform gerade laut über werbefinanzierte Abos nachdenkt, würde es mich nicht wundern, wenn wir aus der Richtung noch was hören würden...

Die Frage ist, ob die Zuschauer:innen das auch wollen? 🤔
Wie sieht's bei Euch aus, Team Zuschauen oder Team Mitmachen?


Fliegende Kameras für alle!!!

Letzte Woche hat Snap Inc. die Mini Drone Pixy auf den Markt gebracht! Aber warum eigentlich?

Die Firma Snap Inc. ist die Firma hinter Snapchat. Die App ist damit bekannt geworden, dass sich verschickte Bilder nach einer kurzen Zeit von selber auflösen, und ist damit der ursprüngliche Erfinder des "Story" Formats, inzwischen eine Grundfunktion von Instagram.

Aber warum eine Drone?

💡 Snap Inc. nennt sich eine "Camera Company", und stellt die Contenterstellung für die User in den Vordergrund!

Evan Spiegel, Gründer und CEO:
“Our mission is to empower people to express themselves, live in the moment, learn about the world, and have fun together. And this product does exactly that.”

Consumer Dronen sind nicht neu, auch z.B. DJI bietet schon länger welche an. Pixy ist allerdings deutlich handlicher, und auch billiger.

✅ wiegt nur 101 Gramm
✅ passt in die Hosentasche

Pixy startet und landet aus der Hand und folgt der User:in im Flug automatisch. Mit einem Akku sind laut Snap Inc. acht Flüge von 10-20 Sekunden möglich. Sie kostet 229 $, ist aber erstmal nur in den USA und Frankreich erhältlich.

👉 der Einstieg in Flugaufnahmen wird leichter und ermöglicht so einer größeren Zielgruppe eine neue Art von Content
👉 natürlich kann man den Content direkt in der App schneiden
👉 Die App hat 330 Millionen User täglich!

Contentcreation von allen für alle kommt wieder ein Stück näher 🤗


Veränderung der Werbung am Beispiel des "Faze Clan"

Faze what? 🤔

Zugegeben, ich hatte bis vor ein paar Tagen noch nie vom "Faze Clan" gehört. Die Marke ist aus einem Kanal entstanden, in dem seit 2010 ursprünglich Spielmitschnitte von "Call of Duty" gezeigt wurden. Inzwischen ist "Faze Clan":

✅ No. 1 E-Sports Team
✅ Lifestylebrand
✅ riesige Community

Nach eigenen Angaben hat die Marke insgesamt eine Fanbase von 510 Mio Follower:innen weltweit!

👉 165 Mio. Instagram
👉 115 Mio. YouTube
👉 35 Mio. Twitch

Die Zielgruppe ist sehr interessant für die Werbeindustrie, aber:

🤓 Die Markenwächter des "Faze Clan" haben ein waches Auge, was auf der Plattform und im Umfeld der eigenen Marke beworben werden kann und wie, um die Glaubwürdigkeit der Plattform und Ihrer Protagonist:innen nicht zu gefährden.

💡 Da werden dann Kampagnenanfragen schon mal abgelehnt.

Stattdessen konzipiert und produziert "Faze Clan" selbst Commercial Content direkt für werbetreibende Unternehmen, Agentur und Produktion sind Inhouse.

Noch wird viel Content des "Faze Clan" bei YouTube oder Twitch verbreitet, und diese Kanäle schalten natürlich Werbung, die von "Faze Clan" nicht beeinflusst werden kann, aber:

Im Web3 aber wird der Kontakt des "Faze Clan" direkt mit den Follower:innen stattfinden, ohne Gatekeeper dazwischen!

Dann müssen sich Marken ernsthafte Gedanken machen, welcher Content die Leute wirklich interessiert, weil man die Werbung nicht mehr einfach so "schalten" kann...

Was meint Ihr, wie bzw. wann verändert das die Werbung?

#fazeup

#commercialcontentconsulting


Wie sieht die Zukunft der Werbefilmproduktion aus? 🤔

 

Dieser Frage galt es gestern in Hamburg nachzugehen!

👉 Es geht schon länger nicht mehr nur um klassische TV Produktionen, sondern auch um Inhalte für Social Media, die in vielen Kampagnen inzwischen sogar Vorrang haben.

👉 Das betrifft auch die Herstellungsprozesse, und daher gab es als KickOff des Dialogs gestern einen großen runden Tisch!

Auf Initiative der Produktion lehof und nach Einladung des Instituts der Deutschen Werbefilmakademie trafen sich ca. 30 Teilnehmer:innen aus den Bereichen Filmproduktion, Postproduktion und Werbeagentur um zu besprechen, wie sich die Anforderungen und die Zusammenarbeit verändern.

💡 Ich hatte die Ehre, die Veranstaltung zu moderieren, und mit einer Keynote einen Ausblick auf das zu geben, was da mit neuen Technologien und Kanälen auf uns zukommt, und was wir Zukunft überhaupt Werbefilm nennen werden...

Vielen Dank an Jonas Lembeck und Robert Richarz von LeHof, Ulla Vogel und Corinne Nugent von der Deutschen Werbefilmakademie und Thomas Nabbefeld vom GWA

Die Veranstaltung war 2G+


Wolltet Ihr Euch schon mal in einem Film selber umsehen?

Gibt's schon! ✅

In diesem Fall am Beispiel von "Age of sail". Die Zuschauer*innen werden aktiv, und können sich selber umschauen, was in der Geschichte passiert!

👉 Das ist also nicht nur für die Zuschauer*innen neu, sondern auch für die Filmemacher*innen, da man die Aufmerksamkeit der Leute lenken muss und nicht mehr 100% vorgeben kann, was sie sehen.

Das ist quasi die erste Stufe von Interaktion, denn die Story verläuft ja noch #linear. Die nächste Stufe ist dann, auch die Geschichte beeinflussen zu können, und dann sind wir schon fast beim #gaming 😉

Die App "Google Spotlight Stories" läuft auf jedem Device, ich hab's mit dem iPad gemacht, man braucht also nicht mal eine Brille!

Die App ist sogar schon etwas älter, aber der Film ist wirklich süss 🤗 Ein alter Seemann, dem der Fortschritt die Lebensgrundlage genommen hat, und kleines Mädchen, dass... aber seht selbst!

Der Link zur App ist im ersten Kommentar, da gibt's auch noch andere Filme, z.B. "Planet of the Couches" mit den Simpsons 😂

Also, was meint Ihr, lieber zurücklehnen und Popcorn essen oder aktiv eingreifen? 🤔🤔🤔