Die Arcade-Läden kommen zurück 🤗🤘😍

Wenn Ihr so alt seid wie ich 😅 erinnert Ihr Euch noch an die Läden, in denen man diverse Games zocken konnte. Mein Favorit war damals "Outrun", wegen der gefühlten Geschwindigkeit, aber vermutlich auch, weil ich in den diversen anderen Optionen wie "Pacman" und "Donkey Kong" nicht wirklich gut war und mich "Mario Kart" nie gepackt hat.

✅ Die gute Nachricht, das kommt alles wieder, nur besser! 🚀

Ich hatte neulich mal die Gelegenheit, ein Sim-Racing Rig auszuprobieren, siehe Video, großer Spass. Ist noch nicht so weit verbreitet, aber das wird kommen.

💡 Sim Racing kommt von Simulated Racing, und bei den Rigs handelt es sich um einen Schalensitz samt Lenkrad, Pedalen und einem amtlichen Curved-Display. Die Rigs, werden auch von diversen Formel 1 Teams genutzt, die haben ja in zwischen fast alle auch ein eigenes E-Sports Team!

🥳 Aber der Knaller war, dass wir das Rennen mit zehn Leuten gleichzeitig gefahren sind! Man kann natürlich auch remote zusammen spielen, aber wir saßen alle nebeneinander, ein Riesenspass 🤩

👉 Also hier meine 50cent Zukunftsprognose:

So wie die Leute heute in die Billiard-Halle gehen, werden sie sich in ein paar Jahren in den neuen Arcades treffen, gemeinsam Rennen fahren oder andere Spiele spielen, und zwar auch remote mit denen, die nicht live dabei sein können. Die Wiederholung des Rennens kann man sich dann gemeinsam anschauen, aus verschiedenen Kameraperspektiven, sieht aus wie eine amtliche Formel 1 Übertragung! E-Sport wird dann eh groß sein, ganz normal...

👉 Der niederländische Anbieter Gamestate - gegründet 1957 und Marktführer in Europa - hat bereits eine neue Filiale am Potsdamer Platz hier in Berlin eröffnet, wo man das alte Arcade Feeling wieder aufleben lassen kann, natürlich mit VR Brillen, Gestensteuerung und allem drum und dran. Glaub, da geh ich als Nächstes hin 😎

Und, was für Euch?

Wie mir die Werbung neulich den Film versaut hat 🤯 👎 🤬

Am letzen Wochenende hab ich mit einem Freund in Erinnerungen an unsere Skateboard Zeiten in den späten 80ern geschwelgt, und mir daraufhin ein echtes Zeitdokument angeschaut!

👉 "Bones Brigade" über das legendäre gleichnamige Skateteam von Stacy Peralta, der bei dem Dokumentarfilm auch Regie geführt hat.

Es geht um die Anfänge, das vorläufige Ende und das Wiederaufleben des Skatens - samt Lebensgefühl, Interviews und großartiger Original Footage von und mit Tony Hawk (Foto), Steve Caballero, Rodney Mullen, Lance Mountain, Mike McGill und Tommy Guerrero!

🙅 Ich schaue schon lange kein lineares oder werbefinanziertes TV mehr und bin deswegen nicht gewohnt, dass die Filme die ich schaue von Werbung unterbrochen werden. Ich hätte es aber ahnen können als mich mein Apple TV vertrauensvoll an @Joyn weitergeleitet hat...

❌ fünf Werbeunterbrechungen
❌ 6 Spots am Stück
❌ immer die selben Spots
❌ Spots einer Marke doppelt im Block
❌ Blöcke hart in die Szenen reingeschnitten

Da die Spots für mich auch noch irrelevant waren, wird es mir leichtfallen, die Produkte auf gar keinen Fall zu kaufen 😅😅😅

🤔 Vielleicht mach ich einfach schon zu lange Werbung, aber ich find die Idee, Content für Werbung zu unterbrechen absurd, und frage mich, wie lang die Leute das noch über sich ergehen lassen werden?

Ich hab dann mein Brett rausgeholt und war am Gleisdreieck 🤘

Penny goes Party!

Am Wochenende war ich bei Penny, bzw. auf dem Penny, auf dem Parookaville Festival 🤩🚀🤘

Aber langsam, was war passiert? Am Wochenende war ich auf dem Parookaville Festival auf dem Flugplatz in Weeze. Überhaupt gar nicht meine Musik, aber hey, ich war ja auch nicht zum Spass da 😅

Auf dem Festival, genauer gesagt in unmittelbarer Nähe zum Campingplatz, gab es einen Penny Markt, und da gab es alles, was man auf einem Festival braucht:

✅ Bier
✅ alles zum Grillen
✅ Isomatten und Zelte
✅ mehr Bier
✅ gut gelaunte und unzerstörbare Penny MitarbeiterInnen

Aber jetzt kommt's, auf dem Penny Markt stand ein DJ Tower, und da das Festival erst am Freitag losging, die meisten Leute aber schon am Donnerstag anreisen, war die fette Party - richtig - vor dem Penny!

👍 Bier zu Penny Preisen, amtliche DJs und eine Menge, die zwei Jahre nicht gefeiert hat... Wahnsinn, was vor und in der Hütte los war!

Das ist mal sinnvolles Eventmarketing 🚀🚀🚀

Unfassbar, was die KollegInnen von Penny und der Spinnacker GmbH & Co. KG da auf der grünen Wiese auf die Stahl-Beine gestellt haben, und ich hab mit Frank Zerban, Tim Zerban und Nico Schlegel einen Film darüber gemacht... den gibt's hier in Kürze 🤘

Als man zum Fliegen einer Kameradrohne noch drei Leute brauchte…

...und methanol, und jede Menge bargeld 😅

2008 war ich Producer für einen Imagefilm, und wir brauchten eine Kameradrohne, auf Borneo!

Die Firma "Flying Cam" was damals das Top Team weltweit, Hollywood erprobt, absolute Spezialisten. Die hatten drei Standorte: Los Angeles, Brüssel und Hongkong. Da logistisch am sinnvollsten, haben wir mit der Crew aus Hongkong gearbeitet.

Die Kollegen kamen zu dritt:

👉 Pilot
👉 Kameraoperator
👉 Assistent

samt zwei Modellhelicoptern und einem Landepad!

Im Kopf der Drohne war eine kleine modifizierte Filmkamera verbaut, gedreht wurde auf 35mm Negativmaterial, das wir im Handgepäck mitgebracht haben.

✅ Spezialaufgabe 1:
Die Drohne wurde mit Methanol betrieben. Da man damit aber nicht fliegen darf, habe ich das extra in Jakarta bestellt und per Schiff zum Drehort liefern lassen.

✅ Spezialaufgabe 2:
Genug Bargeld dabei haben: wie bei Service im Ausland üblich wurde die Rechnung vor Ort vor der Übergabe des Negativmaterials bar bezahlt.

✅ Spezialaufgabe 3:
Da ich ständig mit meinem deutschen Mobiltelefon von Indonesien aus in Hongkong angerufen habe, war die Rechnung irgendwann so hoch, dass die Telefongesellschaft mein Telefon gesperrt hat, weil die dachten, es sei geklaut worden... unpraktisch, wenn man als Producer mit einer Filmcrew am Rande der Zivilisation steht 😅

Krass, was seitdem technisch alles passiert ist 👍

Kennt Ihr den Interaktiven Content auf NETFLIX?

Welche Möglichkeiten ergeben sich dadurch für Marken❓

Das bekannteste Beispiel von interaktivem Content auf NETFLIX ist vermutlich "Bandersnatch", erschienen im Dezember 2018 in der "Black Mirror" Reihe.

Im Film gibt es für die Zuschauer:innen immer wieder die Möglichkeit, den weiteren Verlauf der Geschichte zu bestimmen.

👉 Der Film hat also mehrere mögliche, individuelle Enden!

Weil das relativ neu war, wurde dass das Netz damals mit Kommentaren und möglichen Handlungsverläufen geflutet. Auch Netflix beteiligte sich über Twitter mit Tips und Hinweisen auf "easter eggs" und befeuerte so die Diskussion.

Die Kampagne um den Release herum war gut orchestriert und so entstand ein großes Momentum 👍

Welche Möglichkeiten eröffnet das für Marken?

✅ Interaktivität ist ein Mittel, um das Engagement der Zuschauer:innen mit dem Content zu steigern.
✅ Je nach Entscheidungen der Zuschauer:innen kann im weiteren Verlauf relevanterer Content angeboten werden.
✅ Bei einer guten Strategie kann man so Teil des "Watercooler Talks" werden.

👉 Es ist also technisch möglich, auf NETFLIX interaktiven Content auszuspielen. Da die Plattform gerade laut über werbefinanzierte Abos nachdenkt, würde es mich nicht wundern, wenn wir aus der Richtung noch was hören würden...

Die Frage ist, ob die Zuschauer:innen das auch wollen? 🤔
Wie sieht's bei Euch aus, Team Zuschauen oder Team Mitmachen?

Fliegende Kameras für alle!!!

Letzte Woche hat Snap Inc. die Mini Drone Pixy auf den Markt gebracht! Aber warum eigentlich?

Die Firma Snap Inc. ist die Firma hinter Snapchat. Die App ist damit bekannt geworden, dass sich verschickte Bilder nach einer kurzen Zeit von selber auflösen, und ist damit der ursprüngliche Erfinder des "Story" Formats, inzwischen eine Grundfunktion von Instagram.

Aber warum eine Drone?

💡 Snap Inc. nennt sich eine "Camera Company", und stellt die Contenterstellung für die User in den Vordergrund!

Evan Spiegel, Gründer und CEO:
“Our mission is to empower people to express themselves, live in the moment, learn about the world, and have fun together. And this product does exactly that.”

Consumer Dronen sind nicht neu, auch z.B. DJI bietet schon länger welche an. Pixy ist allerdings deutlich handlicher, und auch billiger.

✅ wiegt nur 101 Gramm
✅ passt in die Hosentasche

Pixy startet und landet aus der Hand und folgt der User:in im Flug automatisch. Mit einem Akku sind laut Snap Inc. acht Flüge von 10-20 Sekunden möglich. Sie kostet 229 $, ist aber erstmal nur in den USA und Frankreich erhältlich.

👉 der Einstieg in Flugaufnahmen wird leichter und ermöglicht so einer größeren Zielgruppe eine neue Art von Content
👉 natürlich kann man den Content direkt in der App schneiden
👉 Die App hat 330 Millionen User täglich!

Contentcreation von allen für alle kommt wieder ein Stück näher 🤗

Veränderung der Werbung am Beispiel des “Faze Clan”

Faze what? 🤔

Zugegeben, ich hatte bis vor ein paar Tagen noch nie vom "Faze Clan" gehört. Die Marke ist aus einem Kanal entstanden, in dem seit 2010 ursprünglich Spielmitschnitte von "Call of Duty" gezeigt wurden. Inzwischen ist "Faze Clan":

✅ No. 1 E-Sports Team
✅ Lifestylebrand
✅ riesige Community

Nach eigenen Angaben hat die Marke insgesamt eine Fanbase von 510 Mio Follower:innen weltweit!

👉 165 Mio. Instagram
👉 115 Mio. YouTube
👉 35 Mio. Twitch

Die Zielgruppe ist sehr interessant für die Werbeindustrie, aber:

🤓 Die Markenwächter des "Faze Clan" haben ein waches Auge, was auf der Plattform und im Umfeld der eigenen Marke beworben werden kann und wie, um die Glaubwürdigkeit der Plattform und Ihrer Protagonist:innen nicht zu gefährden.

💡 Da werden dann Kampagnenanfragen schon mal abgelehnt.

Stattdessen konzipiert und produziert "Faze Clan" selbst Commercial Content direkt für werbetreibende Unternehmen, Agentur und Produktion sind Inhouse.

Noch wird viel Content des "Faze Clan" bei YouTube oder Twitch verbreitet, und diese Kanäle schalten natürlich Werbung, die von "Faze Clan" nicht beeinflusst werden kann, aber:

Im Web3 aber wird der Kontakt des "Faze Clan" direkt mit den Follower:innen stattfinden, ohne Gatekeeper dazwischen!

Dann müssen sich Marken ernsthafte Gedanken machen, welcher Content die Leute wirklich interessiert, weil man die Werbung nicht mehr einfach so "schalten" kann...

Was meint Ihr, wie bzw. wann verändert das die Werbung?

#fazeup

#commercialcontentconsulting

Wie sieht die Zukunft der Werbefilmproduktion aus? 🤔

 

Dieser Frage galt es gestern in Hamburg nachzugehen!

👉 Es geht schon länger nicht mehr nur um klassische TV Produktionen, sondern auch um Inhalte für Social Media, die in vielen Kampagnen inzwischen sogar Vorrang haben.

👉 Das betrifft auch die Herstellungsprozesse, und daher gab es als KickOff des Dialogs gestern einen großen runden Tisch!

Auf Initiative der Produktion lehof und nach Einladung des Instituts der Deutschen Werbefilmakademie trafen sich ca. 30 Teilnehmer:innen aus den Bereichen Filmproduktion, Postproduktion und Werbeagentur um zu besprechen, wie sich die Anforderungen und die Zusammenarbeit verändern.

💡 Ich hatte die Ehre, die Veranstaltung zu moderieren, und mit einer Keynote einen Ausblick auf das zu geben, was da mit neuen Technologien und Kanälen auf uns zukommt, und was wir Zukunft überhaupt Werbefilm nennen werden...

Vielen Dank an Jonas Lembeck und Robert Richarz von LeHof, Ulla Vogel und Corinne Nugent von der Deutschen Werbefilmakademie und Thomas Nabbefeld vom GWA

Die Veranstaltung war 2G+

Wolltet Ihr Euch schon mal in einem Film selber umsehen?

Gibt's schon! ✅

In diesem Fall am Beispiel von "Age of sail". Die Zuschauer*innen werden aktiv, und können sich selber umschauen, was in der Geschichte passiert!

👉 Das ist also nicht nur für die Zuschauer*innen neu, sondern auch für die Filmemacher*innen, da man die Aufmerksamkeit der Leute lenken muss und nicht mehr 100% vorgeben kann, was sie sehen.

Das ist quasi die erste Stufe von Interaktion, denn die Story verläuft ja noch #linear. Die nächste Stufe ist dann, auch die Geschichte beeinflussen zu können, und dann sind wir schon fast beim #gaming 😉

Die App "Google Spotlight Stories" läuft auf jedem Device, ich hab's mit dem iPad gemacht, man braucht also nicht mal eine Brille!

Die App ist sogar schon etwas älter, aber der Film ist wirklich süss 🤗 Ein alter Seemann, dem der Fortschritt die Lebensgrundlage genommen hat, und kleines Mädchen, dass... aber seht selbst!

Der Link zur App ist im ersten Kommentar, da gibt's auch noch andere Filme, z.B. "Planet of the Couches" mit den Simpsons 😂

Also, was meint Ihr, lieber zurücklehnen und Popcorn essen oder aktiv eingreifen? 🤔🤔🤔

👉 Gaming Zahlen 👈

Die Deutschen geben pro Jahr mehr Geld für Gaming aus als für Streaming, Musik und Kino zusammen 🤩

Nur für Bücher wird noch mehr Geld auf den Tresen gelegt 🙏
(Spoiler: das wird nicht für immer so bleiben)

👉 40% spielen insgesamt
👉 50% in der Gruppe ab 16 Jahren
👉 81% in der Gruppe zwischen 16-29 Jahren

Das Durchschnittsalter steigt, inzwischen gibt es 5. Mio. Gamer über 60!

Auch interessant:

💡Amazon hat schon 2014 für 1 Mrd. USD Twitch gekauft (das ist die Plattform wo Leute Gamer*innen beim Gamen zuschauen)

💡 Microsoft kauft grad für 70 Mrd. USD den Gamepublisher Activsion Blizzard.

💡Netflix bietet seit Ende 2021 Games an.

💡Gestern haben Sony und Lego 2 Mrd. USD in Epic Games (Fortnite/Unreal Engine) investiert!

Jetzt wo aus Film eine interaktive, nonlineare Erlebniswelt wird, und die Film- und die Gamesindustrie zusammenwachsen, dachte ich, wären ein paar Zahlen ganz nett 😉

Ich selber hab noch eine Playstation 2 im Keller, aber ich glaub, ich steig wieder ein - wenn die Playstation 5 verfügbar ist 😂😂😂

Statistisch hab ich hier ca. 680 Gamer-Kontakte... also, wer spielt?

(Kino hat übrigens 0,3 Mrd. €, hat also nicht mal für eine eigenen Balken gereicht. Die Zahlen sind aus 2020. Quellen: statista / esports / Gameswirtschaft)

Das wird die Filmindustrie verändern 💡🤩🚀

Epic Games hat gestern die "Unreal Engine 5" released. Wer Kinder hat kennt Fortnite, Unreal Engine ist das Programm dahinter.

Die Engine wird schon seit ein paar Jahren in der Filmproduktion eingesetzt, um z.B. in der Vorbereitung Sets abzustimmen oder bei Dreharbeiten Hintergründe in Echtzeit zu generieren.

👉 Die Grenze zwischen Film und Videospiel verwischt zunehmend.

Der Clou ist aber, dass die Software kostenlos zum Download angeboten wird, inkl. umfangreicher Tutorials und Community.

💡 Ich vergleiche das mit dem Effekt, den die DSLR-Fotokameras auf die Filmproduktion hatten!

👉 Eine neue Generation Creator ist damit in der Lage, digitale Welten zu erschaffen. Mit der Engine kommt ausserdem eine große Library von Assets, mit der man seine erschaffenen Welten ausstatten kann, und auch der "Meta Human Creator" in der Engine ist erstaunlich nah an der Wirklichkeit!

✅ neue Möglichkeiten für alle, kreativ zu sein
✅ neue Arten von interaktivem, nonlinearen Content
✅ neue Produktionsprozesse für Bewegtbild

Der Begriff "Film" muss also vermutlich bald neu definiert werden 😉

Snoop Dogg im “Snoopverse” 🤘

Letzen Freitag hat Snoop Dogg ein Musikvideo zu seinem Song "House I built" veröffentlicht. Das ist an sich nichts besonderes, wäre das Video nicht im Style des Videospiels The Sandbox animiert, inkl. Originalsequenzen aus dem Spiel!

💡 The Sandbox ist ein Online-Videospiel auf Ethereum-Basis, in dem User*innen Welten erschaffen, sich mit ihren Avataren bewegen und mit anderen Avataren treffen können, also vorausgesetzt man hat einen Platz ergattert, das Spiel ist noch in der Alphaphase...

✅ Snoop Dogg hat einen Platz, genau genommen hat er ein ganzes "Snoopverse". Das Grundstück, das er sich im Spiel nach eigenen Angaben für (reale) 300.000,- USD 💰 gekauft hat, ist jetzt (reale) 4.800.000,- USD 💰💰💰wert ist. Inzwischen geben Leute schon siebenstellige Dollarbeträge aus, um Snoop Dogg's Nachbarn zu sein...

Das ist jetzt alles noch ein bisschen gehypt und slightly overpriced, aber ich sehe das nur als Beispiel für das, was kommt:

👉 SnoopDogg ist recht umtriebig in der NFT-Szene, seine Avatare werden bereits als NFTs gehandelt, er kann aber z.B. auch NFTs an besonders treue Fans geben, die Zutritt zu seinen Konzerten im "Snoopverse" verschaffen, oder zu Pool Parties, oder oder oder.

Hier entsteht ein völlig neuer Markt, Fans an Künstler - oder eben Kund*innen an Marken zu binden!

"The Sandbox" ist nur ein Beispiel, es gibt auch noch viele weitere Gaming-Umgebungen die sich gerade entwicklen, aber dazu später mehr...

Zukunft oder Spielerei?

👉 Snoop Dogg - House I Built (Official Music Video)

Wie wird der Superbowl in der Zukunft angeschaut? 🤔

Der ganze Superbowl-Hype hat mich an ein Video erinnert:

Die Intel Corporation hat bereits auf der CES 2018 eine Technologie Namens "True View" vorgestellt. Damit ist es möglich, das gesamte Spielfeld mit bis zu 38 Kameras gleichzeitig zu filmen, und dann virtuell eine Kameraposition auszuwählen. Ihr kennt evtl. den "Bullet Time" Effekt aus dem ersten Matrix Film, der technisch so ähnlich funktionierte.

Man braucht dafür keine VR Brille, geht auch am TV oder mobil.

🤔 Warum sollte man das wollen?

Es ist dadurch z.B. möglich, sich direkt auf das Spielfeld neben die Spieler*Innen zu stellen. Es ist aber auch möglich, virtuelle Tribünenplätze gleich mehrfach zu verkaufen.

✅ Zuschauer*Innen können näher dran sein
✅ Veranstalter*Innen können mehr Tickets verkaufen

"True View" ist zwar schon in 20 Football Stadien in den USA und auch in einigen Fussballstadien in Europa installiert, und Intel hatte in L.A. sogar einen eigenen Studio-Dome mit über 100 Kameras gebaut, diesen aber Ende 2020 schon wieder geschlossen.

Die Umsetzung in der Masse scheitert also anscheinend noch am Aufwand und der Datenmenge, immerhin 1 Terabyte für 30sek. Intel hat das Sportgeschäft inzwischen aufgegeben, die Technologie aber an Verizon  verkauft!

💡Verizon war auch der Partner von Pepsi Co. bei der "Superbowl Half Time App", mit der man schon dieses Jahr mitten auf der Bühne von Dr. Dre's kleiner Hausparty zwischen Snopp Dog, 50 Cent, Eminem, Mary J. Blige und Kendrick Lamar stehen konnte...

Leider war die App in den Deutschland nicht erhältlich, daher hier noch mal der Link zu einem Video-Post von Cathy Hackl

https://lnkd.in/g2cQ8i8F

Wenn Ihr mehr über "True View" und Volumetric Capture erfahren möchtet schaut Euch die Keynote von Intel CEO Brian Krzanich auf der CES 2018 auf YouTube an, da wird die Technologie ab 37:04 ausführlich erklärt.

Ich denke, da kommt noch mehr 😉

Was hat das Metaverse mit Soap Operas gemeinsam?

Die "Soaps", in den 1930er Jahren noch im Radio, richteten sich an Hausfrauen, die damals tagsüber hauptsächlich zu Hause waren. Die Erfindung der Soap Opera, wird oft Procter & Gamble zugeschrieben, die eigentlichen Initiatoren waren aber wohl Radiostationen, die Werbezeiten verkaufen wollten. Produkt für den Werbeblock: Seife.

✅ Zielgruppe erkannt
✅ Format entwickelt
✅ Werbepartner gefunden

Werbefinanzierte Social Media Plattformen wie Facebook aka Meta schaffen mit Ihrer Version des Metaverse auch ein Umfeld, in dem sich User*innen aufhalten, um zu konsumieren, oder sich zum Konsum anregen zu lassen. Werbung: immer, Produkte: alle.

Das ist bei Social Media auch jetzt schon so, aber das Metaverse wird noch relevanter für die Gesellschaft.

💡 Das Metaverse ist nicht gleich Meta, aber: große Teile der Gesellschaft werden durch Meta zum ersten Mal vom Metaverse erfahren.

Als Social Media und damit facebook relevant wurde, hätte auch niemand gedacht, welche Macht die Plattform heute haben würde.

Nichts gegen Werbung, aber das Metaverse muss mehr sein als das 😉

Meine erste Workation!

Wer von Euch war schon mal auf einer "Workation"?

Wer sich ein neues Business aufbauen will sucht sich Gleichgesinnte und fragt Leute, die das schon mal gemacht haben! Edmund Hillary war ja auch nicht alleine auf dem Mount Everest 😉

Deswegen war ich letzte Woche mit über achtzig Gleichgesinnten aus dem Citizen Circle auf unserer Winterkonferenz auf Teneriffa.

Der Citizen Circle ist eine Community von Unternehmer*Innen, die größtenteils ortsunabhängig arbeiten. Es geht viel um Strategie, Positionierung und Inhalte, aber auch um Technologien und das dazugehörige Mindset!

In Workshops und Gesprächen haben wir uns ausgetauscht und gegenseitig mit unserem Wissen weitergeholfen.

Community over Competition 👍

Ich werde in Zukunft neben der Beratung auch Online Seminare anbieten und habe dafür viel guten Input bekommen, der Launch des ersten Seminars ist für Anfang März geplant, seid gespannt!

Es war meine erste "Workation" (Work & Vacation), und ich bin positiv überrascht, wie viel ich in der Woche neben Workshops, Seminaren und Freizeitprogramm gearbeitet habe! Die fremde Umgebung und der straffe Zeitplan mit klaren Slots hat mir sehr geholfen, mich zu fokussieren, Konzentration ist ja sonst nicht so meins 😂

Großer Dank für Ihren Input an Eva Stiekema für Zeitmanagement-Hacks, Dr. Lukas Bischof für den Comittment Workshop (pressure is on ✅) , Georg Schmidt für Sprech- und Lampenfieber Coaching, Steffen Kessler für Positionierung, Jan Doering für Launchstrtegie, alle Citizens und last but not least Tim Chimoy stellvertretend für die gesamte CC Crew 🙏

Die Veranstaltung war natürlich 2G+, kleine Gruppen, drinnen Maske, und auch alle geboosterten haben sich täglich getestet.

Philip Rosedale über Chancen und Gefahren des Metaverse

Der "Second Life"- Erfinder über Werbung vs. Gebühren, Headsets vs. mobile Devices, NFTs und Währungen. 👍

https://www.wired.com/story/metaverse-philip-rosedale-second-life/

 

Bewegtbildberatung oder wie alles begann 🤘

Ich bin beim Aufräumen über einen Artikel gestolpert, der vor acht Jahren im Rahmen einer Kreativserie in der Stuttgarter Zeitung über mich erschienen ist.

Ich hatte mich gerade mit der "Bewegtbildberatung" selbstständig gemacht, um Unternehmen zu beraten, die Filme drehen wollten, aber nicht wussten, wie das geht und wen sie fragen sollen...

Die Werbefilmproduktion in Stuttgart fand damals größtenteils ohne Agenturen statt, da es in den meisten Fällen um Image- und Industriefilme für den Mittelstand ging. Die Produktionsfirmen übernahmen also auch die Funktion der Beratung und hatten die Kreation gleich mit im Haus.

Mein Konzept war damals schon, die Unternehmen vorher abzuholen und erst dann eine Produktionsfirma zu suchen, denn für Marketingentscheider*innen in Unternehmen war es damals noch schwerer zu beurteilen als heute, wo welche Erfahrungen vorhanden sind und welche Produktionsfirma für welches Projekt am besten geeignet ist.

Die Branche hat sich seitdem natürlich weiterentwickelt und nicht nur Produktionsfirmen treten auch im TV Spot Bereich immer mehr als Produktionsagenturen auf, auch Werbeagenturen haben schon vor längerer Zeit angefangen, selber zu produzieren.

Es gab auch damals schon Unternehmen, die Ihre Filme selber produziert haben, das waren allerdings eher die großen Player, da die Investitionen im Vergleich zu heute sehr hoch waren.

Ich denke, dass Unternehmen in Zukunft noch viel mehr Inhalte selber produzieren werden, weil es immer einfacher wird, Filmproduktionen technisch umzusetzen und weil es wirtschaftlich Sinn macht, aber vor allem auch, weil sich die Medien verändern und die Branche immer mehr eher der Logik folgt, als überlieferten Prozessen.

Was meint Ihr, wie entwickelt sich die Werbefilmproduktion vor diesem Hintergrund weiter, wie werden Inhalte in Zukunft produziert?

Großer Dank an Ingmar Volkmann und Elisa Harlan für den Artikel damals! Die Headline war etwas missverständlich, "in Szene gesetzt" hat Beckenbauer und Klopp damals natürlich der großartige Peter Thorwarth 😉

Smava – TVC “Kreditrakete”

Meine letzte Amtshandlung als Agency Producer hat mich im September letzten Jahres nach Budapest geführt!

Da habe ich lustigerweise auch das gesamte Team von Agentur, Kundschaft und Produktion zum ersten Mal persönlich getroffen, da ich die gesamte Vorproduktion aus dem Homeoffice bereut habe, geht alles 😉

Letze Woche ist die Kampagne endlich gestartet!

Großer Dank geht an Christoph Nann, Katharina Dombrowski und Julia Cornils von der CarlNann GmbH sowie  ausdrücklich auch an David Vangesion, Cansu Erdinç, Marjan Elezaj, Diksha Gaur und Edoardo Amoruso von Smava für die professionelle und noch dazu sehr angenehme Zusammenarbeit!

Großer Dank auch an die Cobblestone Filmproduktion! An Philipp Schmalriede für die reibungslose Planung und Umsetzung und an Merle Langener dafür, dass Sie den großartigen Regisseur Justin Reardon von The Royal Budapest Film Co.  aus dem Hut gezaubert hat!

Am Ende war sogar noch Zeit für Sightseeing in Budapest, kann man so machen ☀️🤗👍

Wer den Film noch nicht kennt, hier der link.

Danke an alle 🙏

 

Hamburger Stars für die Hochbahn!

Schönes Projekt für das Kulturticket Hamburger Hochbahn, ausgewertet in Hamburger Kinos und Social. Und endlich mal Olivia Jones und Boris Dlugosch kennengelernt 🤩

Client: Hamburger Hochbahn. Agency: CarlNann, Creation: Christoph Nann, Vitali Nazarenus. Accounts: Saskia Merz. Production: Bubbles Film GmbH, Producer: Maximilian Kempe, Sabine Hertzog. Postproduction: Soho Altona. Tonstudio: Die Stube. Director/DoP: Philipp Mall. Music: Hush Hush. My job: TV Producer at CarlNann.